Aktuelles
 

 

"Der Mensch wird in den nächsten Jahren wieder neu endeckt werden müssen"

David de Pury

 

 

Forum für Zeitfragen

 

Kontakt


Unter dieser Rubrik finden Sie psychologische Ueberlegungen zu aktuellen Zeitfragen

Institut für Praktische Psychologie  H. Moser

Alte Kindhauserstrasse 3

8962 Bergdietikon

Tel. 044 740 48 68 (am besten von 14.00h - 16.00h) oder

Natel 079 601 31 92    FAX   044 740 48 68 

e-mail: info@heinzmoser.ch

 

 

Heutiges  Thema:

Depression/Burnout

Die Themen sind von brennender Aktualität. Sie werden häufig diskutiert, auch in den Medien, und es besteht eine umfangreiche Literatur. Trotzdem bleibt  ein Unbehagen, das sich so äussert, dass zwar die Erscheinungsbilder dieser Probleme genau und von den verschiedensten Seiten beschrieben werden, nicht aber deren Entstehungsgeschichte. Der Grund liegt u. a. darin, dass der Verlauf der inneren Dynamik nicht gesehen oder nicht verstanden wird. Dieser Verlauf ist aber von entscheidender Bedeutung: Gewisse psychische Strebungen sollten normalerweise nach aussen und objektgerichtet sein.Bestimmte äussere Einflüsse lösen reflexhaft psychische Reaktionen aus,die nicht mehr bewusst - willentlich gesteuert werden können, sondern ,autonom, einen unbewusst programmierten andern Weg gehen.Dadurch wird die innere Dynamik statt nach aussen nach innen umgelenkt, und zwar mit grosser Intensität.Diese Umlenkung bewirkt stimmungsmässig und zum Teil sehr bewusst eine negative Gestimmtheit, wie: "Ich sehe keinen Sinn mehr, ich mag nicht mehr, was soll das alles,ich will niemanden mehr sehen," usw. Dazu kommt eine starke aktive, oft unbewusste Verweigerungshaltung, die sich auch gegen Hilfe und Zuwendung wehrt, was die Therapie sehr schwierig machen kann ( aber nicht hoffnungslos).Diese innere Gestimmtheit löst logischerweise starke Beziehungs- und Realängste aus.

Warum und wie diese Umlenkung stattfindet, ist allerdings nicht auf kleinem Raum zu erklären, sie erfordert ein fundiertes und ganz bestimmtes Wissen über die psychischen Elemente und Eigenschaften . Am besten lassen Sie sich das ganze

Problem durch den Spezialisten erklären. Rufen Sie uns unverbindlich an!

Tel. 044 740 48 68

 

Schwangerschaftsurlaub/Familie/Vater

Es war höchste Zeit, dass wir uns dazu durchgerungen haben, den Müttern die nötige Sicherheit und Ruhe zu verschaffen, dass sie ohne allzu grosse Spannungen für das Neugeborene sorgen können. Wie bedeutungsvoll die Mutter-Kindbeziehung insbesondere in den ersten Tagen, Wochen, Monaten und Jahren ist, scheint unter dem Druck des Leistungszwanges und der Geld-Ethik vergessen worden zu sein. Man lese- und das sollten in erster Linie Eltern und Politiker tun- das Fundamentalwerk des grossen Arztes und Psychoanalytikers René Spitz:

Die Entstehung der ersten Objektbeziehungen, Klett, Stuttgart.

Aber mit dem Mutterschaftsurlaub ist es nicht getan, es ist bedenklich, dass wir nicht an die ganze Familie denken, und dass dabei die Väter und deren höchstwichtige Rolle einfach ignoriert und vergessen werden. Väter sind für das seelische Sicherheitsgefühl der Kinder, als Identifikationsfigur vor allem für Knaben, aber auch als Schutz und Hilfe für Mutter und Kind von zentraler Bedeutung.

Die häufigsten Klagen von Müttern und Kindern sind die, dass der Vater nicht oder zu wenig vorhanden sei. Die daraus entstehenden Reaktionen sind vielfältig: Aengste, fehlende Grundsicherheit, daher Depressivität oder Aggression...usw.

Das Thema Vater verdient grösste Aufmerksamkeit. Die Themen Vater,Mutter, Familie sollten in den höheren Schulklassen obligatorisch sein!

Psychologie heute: folgt

 

 
 
 
 
Site by:
Creative Design


"Eine zutreffende Vorstellung vom Wesen der Seele zu erlangen, gehört zu den allerschwierigsten Aufgaben"